Sparen Sie 10% mit Code MOBI718 ab MBW 59€

Nachhaltige Fair-Trade Mode bei najoba

Mode ist das Lieblingsthema vieler Frauen. Modezeitschriften, Blogs, Fernsehsendungen: alle berichten über neue Trends, angesagte Marken und die Frühlings-, Sommer-, Herbst- oder Winterfarben. Neben der Auswahl der passenden Kleidungsstücke können auch andere Themen wie Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen beim Shoppen für Kopfzerbrechen sorgen. Denn immer wieder geraten konventionelle Modemarken wegen ihren Produktionsbedingungen in die Schlagzeilen. Mit gutem Gewissen Einkaufen ist allerdings gar nicht so schwierig: Greifen Sie einfach zu Öko Mode! Nachhaltige Mode aus hochwertigem Material geht einher mit zeitlosem Design, gemischt mit modernen Trendteilen. Hier bleibt kein Modewunsch unerfüllt! Denn das alte Image von kratzigen Stoffen und Oma-Look ist längst überholt: Nachhaltige Marken aus der Öko Mode orientieren sich ebenso an aktuellen Trends und bieten moderne Green Fashion, die sich nicht verstecken muss. Nachhaltige Mode und Bio Kleidung zeichnet sich besonders dadurch aus, dass ihre Herstellung umweltfreundlicher ist als die von herkömmlichen Modemarken. Es wird beispielsweise weitestgehend auf Chemie verzichtet und nicht so viel Wasser verbraucht. Zudem achten die Hersteller von ökologischer Mode darauf, welche Materialien sie verwenden und dass faire Arbeitsbedingungen herrschen. Viele nachhaltige Marken sind deshalb mit unterschiedlichen Qualitätssiegeln wie dem Global Organic Textile Standard (GOTS) oder Fair Trade Siegeln ausgestattet. Sie setzen auf nachhaltige Mode, die langlebig ist und durch zeitlose Designs auch mehrere Trend-Saisons überstehen kann. Diese Naturmode bezeichnet man auch als Slow Fashion. Slow Fashion wehrt sich dagegen, dass Kleidung nach einer Saison ausgedient hat. Die Hersteller versuchen stattdessen, Mode zu produzieren, die Sie länger begleitet und glücklich macht: hochwertig und fair produziert mit modernem und zeitlosem Design.

Moderne Öko Mode Outfits aus hochwertigem Material

Zu den beliebtesten Materialien in der Öko Mode gehören Bio-Baumwolle, Naturfasern wie Hanf- oder Bambusfasern und ökologische Kunstfasern wie Tencel. Diese sind besonders hautverträglich und angenehm zu tragen. Ein echter Hingucker aus Bambus-Viskose ist das Lipski Dress von Braintree. Der weiche Stoff und der figurschmeichelnde Schnitt ergeben zusammen mit dem modernen Blumenmuster im Fuchsia-Ton ein Kleid, mit dem Sie die Blicke auf sich ziehen. Öko Mode beschränkt sich aber nicht nur auf Alltagskleidung: Active Wear für den Sport, Accessoires und Schuhe können ebenfalls nachhaltig produziert werden. Für Yoga oder einen gemütlichen Couch-Abend sind zum Beispiel Yoga-Hosen perfekt. Bio-Baumwolle gemischt mit etwas Elasthan sorgt für ein angenehmes Tragegefühl und der bequeme Stoff macht jede Position mit. An besonders kalten Tagen sind Mützen aus GOTS-zertifizierter Wolle perfekt, um Ihren Kopf warm zu halten, während die Lady Boot Raven Stiefel von Alma & Lovis Sie an regnerischen Tagen vor nassen Füßen bewahren. Die Gummistiefel aus Naturkautschuk sind vegan und robust und sehen dabei auch noch gut aus. Wenn Sie sich also Sorgen gemacht haben, dass Sie bei Eco Fashion auf Tragekomfort und Style verzichten müssen, haben Sie sich geirrt: natürliches, nachhaltiges Material und tolles, modernes Design schließen sich nicht aus!

Nachhaltige Fair-Trade Mode bei najoba Mode ist das Lieblingsthema vieler Frauen. Modezeitschriften, Blogs, Fernsehsendungen: alle berichten über neue Trends, angesagte Marken und die Frühlings-, Sommer-, Herbst- oder Winterfarben. Neben der Auswahl der passenden Kleidungsstücke können auch andere Themen wie Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen beim Shoppen für Kopfzerbrechen sorgen. Denn immer wieder geraten konventionelle Modemarken wegen ihren Produktionsbedingungen in die Schlagzeilen. Mit gutem Gewissen Einkaufen ist allerdings gar nicht so... mehr erfahren »
Fenster schließen

Nachhaltige Fair-Trade Mode bei najoba

Mode ist das Lieblingsthema vieler Frauen. Modezeitschriften, Blogs, Fernsehsendungen: alle berichten über neue Trends, angesagte Marken und die Frühlings-, Sommer-, Herbst- oder Winterfarben. Neben der Auswahl der passenden Kleidungsstücke können auch andere Themen wie Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen beim Shoppen für Kopfzerbrechen sorgen. Denn immer wieder geraten konventionelle Modemarken wegen ihren Produktionsbedingungen in die Schlagzeilen. Mit gutem Gewissen Einkaufen ist allerdings gar nicht so schwierig: Greifen Sie einfach zu Öko Mode! Nachhaltige Mode aus hochwertigem Material geht einher mit zeitlosem Design, gemischt mit modernen Trendteilen. Hier bleibt kein Modewunsch unerfüllt! Denn das alte Image von kratzigen Stoffen und Oma-Look ist längst überholt: Nachhaltige Marken aus der Öko Mode orientieren sich ebenso an aktuellen Trends und bieten moderne Green Fashion, die sich nicht verstecken muss. Nachhaltige Mode und Bio Kleidung zeichnet sich besonders dadurch aus, dass ihre Herstellung umweltfreundlicher ist als die von herkömmlichen Modemarken. Es wird beispielsweise weitestgehend auf Chemie verzichtet und nicht so viel Wasser verbraucht. Zudem achten die Hersteller von ökologischer Mode darauf, welche Materialien sie verwenden und dass faire Arbeitsbedingungen herrschen. Viele nachhaltige Marken sind deshalb mit unterschiedlichen Qualitätssiegeln wie dem Global Organic Textile Standard (GOTS) oder Fair Trade Siegeln ausgestattet. Sie setzen auf nachhaltige Mode, die langlebig ist und durch zeitlose Designs auch mehrere Trend-Saisons überstehen kann. Diese Naturmode bezeichnet man auch als Slow Fashion. Slow Fashion wehrt sich dagegen, dass Kleidung nach einer Saison ausgedient hat. Die Hersteller versuchen stattdessen, Mode zu produzieren, die Sie länger begleitet und glücklich macht: hochwertig und fair produziert mit modernem und zeitlosem Design.

Moderne Öko Mode Outfits aus hochwertigem Material

Zu den beliebtesten Materialien in der Öko Mode gehören Bio-Baumwolle, Naturfasern wie Hanf- oder Bambusfasern und ökologische Kunstfasern wie Tencel. Diese sind besonders hautverträglich und angenehm zu tragen. Ein echter Hingucker aus Bambus-Viskose ist das Lipski Dress von Braintree. Der weiche Stoff und der figurschmeichelnde Schnitt ergeben zusammen mit dem modernen Blumenmuster im Fuchsia-Ton ein Kleid, mit dem Sie die Blicke auf sich ziehen. Öko Mode beschränkt sich aber nicht nur auf Alltagskleidung: Active Wear für den Sport, Accessoires und Schuhe können ebenfalls nachhaltig produziert werden. Für Yoga oder einen gemütlichen Couch-Abend sind zum Beispiel Yoga-Hosen perfekt. Bio-Baumwolle gemischt mit etwas Elasthan sorgt für ein angenehmes Tragegefühl und der bequeme Stoff macht jede Position mit. An besonders kalten Tagen sind Mützen aus GOTS-zertifizierter Wolle perfekt, um Ihren Kopf warm zu halten, während die Lady Boot Raven Stiefel von Alma & Lovis Sie an regnerischen Tagen vor nassen Füßen bewahren. Die Gummistiefel aus Naturkautschuk sind vegan und robust und sehen dabei auch noch gut aus. Wenn Sie sich also Sorgen gemacht haben, dass Sie bei Eco Fashion auf Tragekomfort und Style verzichten müssen, haben Sie sich geirrt: natürliches, nachhaltiges Material und tolles, modernes Design schließen sich nicht aus!